Die Britannia in Gold

Gold Britannia

Die traditionsreiche Gold Britannia wird bereits seit 1987 von der britischen Royal Mint jährlich für das Vereinigte Königreich Großbritannien geprägt.

Von 1987 bis 2012 wurden die Gold Britannia Münzen aus 916,67/1000 Gold (22 Karat) gefertigt. Bis 1989 wurde ein Zwölftel Kupfer als Legierung verwendet, welches den Münzen einen rötlichen Farbton ("Rotgold") verlieh. Von 1990 bis 2012 wurden Silber und Kupfer zu gleichen Teilen zugesetzt. Dadurch veränderte sich die Farbe der Gold Britannia Münzen von leicht rötlich nach gelb ("Gelbgold"). Seit 2013 bestehen alle Gold Britannia Anlagemünzen aus purem 999,9/1000 Gold.

Die Göttin Britannia spielt schon seit der Antike eine bedeutende Rolle in der britischen Kultur und ist eines der wichtigsten Symbole Großbritanniens.

Das 1740 entstandene patriotische Lied "Rule, Britannia!" des Komponisten Thomas Augustine Arne ist, nach der offiziellen Nationalhymne "God save the Queen", die inoffizielle Nationalhymne des Königreichs Großbritanniens und handelt vom Stolz und Freiheitsdrang der Briten.

Die Britannia als Münzmotiv hat eine noch viel weiter zurückreichende Geschichte. Schon auf römischen Münzen der Epoche des Kaisers Hadrian war sie im zweiten Jahrhundert nach Christus zu sehen. Danach verschwand das Motiv für längere Zeit und findet sich seit 1672 wieder auf vielen britischen Münzen. Als Personifikation des British Empire ziert die Britannia heute die aktuellen 50 Pence-Münzen Großbritanniens.

Britannia Goldmünzen sind in Großbritannien auch offizielles Zahlungsmittel, aber niemand würde im Alltag mit einer dieser Münzen bezahlen, denn der Goldwert übersteigt den Nominalwert um ein Mehrfaches.

Die Münzvorderseite (Avers) zeigt in den geraden Prägejahren die stehende Britannia in wehendem Gewand mit historischem Helm, Schild und Dreizack. In ungeraden Jahren variiert die Gestaltung der Britannia. Die Umschrift lautet "BRITANNIA", gefolgt von Angaben des Prägejahres und des Feingewichtes und der Feinheitsangabe "999.9 FINE GOLD". Die Innenseite des Münzrandes ist zinnenähnlich gezackt.

Auf der Münzrückseite (Revers) zeigt sich das aktuelle Portrait der britischen Königin Elisabeth II. und darunter die Initialen IRB des Designers Ian Rank-Broadley. Die Nennwertangabe und die Umschrift "ELISABETH II D G REG FID DEF" vervollständigen das Münzbild. Die lateinische Abkürzung der Umschrift bedeutet DEI GRATIA REGINA FIDEI DEFENSOR, zu deutsch: Königin von Gottes Gnaden, Verteidigerin des Glaubens.

Der Münzrand ist gekerbt ohne Inschrift.

Britannia Goldmünzen werden in Stückelungen von 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze und 1 Unze geprägt.

Die Nennwerte betragen 10 £, 25 £, 50 £ und 100 £.

Die Britannia ist seit 1997 auch als Silbermünze in Stückelungen zu 1/10 Unze, 1/4 Unze, 1/2 Unze und 1 Unze erhältlich.

In unserem Preisvergleich finden Sie stets den günstige Preise für die Gold Britannia finden. Die Wertentwicklung der Gold Britannia können Sie in der Sektion Charts einsehen.

22.04.2014