Goldbarren kaufen

Goldbarren kaufen: So machen Sie es richtig

Die Stabilität des Euro gerät zunehmend ins Schwanken. Viele Anleger machen sich Sorgen um die Währung und versuchen, in andere Anlagen zu investieren. Eine beliebte Methode, das eigene Vermögen abzusichern, ist der Kauf von Goldbarren. Doch auch hier gibt es einige Aspekte zu beachten, damit die Investition nicht zur Schuldenfalle wird.

GoldbarrenGoldbarrenGoldbarren

Vorteile beim Kauf von Goldbarren

Wer sich auch im Alter eine finanzielle Sicherheit wünscht, der sollte sich Goldbarren kaufen. Das Edelmetall ist der optimale Schutz gegen mögliche Inflationen. Es bietet auch in Krisenzeiten finanzielle Sicherheit, denn das Vermögen bleibt erhalten. Hierin besteht der große Vorteil der Investition in Gold gegenüber dem Sparen auf einem Tagesgeldkonto. Diese Anlageformen unterliegen schwankenden Zinsen und aktuellen Ereignissen an den Börsen. Wer sich Goldbarren kaufen möchte, macht sich unabhängig von den Kursverläufen. Am Ende kann der Investor Gewinne zwischen 500 EUR und 1.000 EUR erzielen. Eine Alternative zu Goldbarren liefern die Gold-Tafelbarren. Sie verbinden die Eigenschaften von Goldbarren mit den Möglichkeiten von Goldmünzen.

Auf Echtheit achten

Eine Geldinvestition soll nicht mit bösen Überraschungen enden, daher ist es von großer Bedeutung, die Qualität der Goldbarren zu überprüfen. Wenn Sie Goldbarren kaufen möchten, dann Sie auf das LBMA-Zertifikat. Diese Zertifizierung gibt an, dass es sich um einen Goldbarren mit dem höchsten Feingewicht handelt, also mindestens 999/1000. Doch nicht alle Händler tragen dieses Zertifikat. Händler, die großen Wert auf die Qualität ihrer Barren legen, geben immer den Herkunftsort des Goldes mit an. Wenn der Hersteller nicht genannt wird, kann es beim späteren Wiederverkauf der Barren zu großen Problemen kommen. Entscheidend für die Kaufentscheidung ist auch der Best Value, denn dieser zeigt den aktuellen Wert der Goldbarren einzelner Händler.

GoldbarrenGoldbarren GOldbarren

Spekulationen vermeiden und angemessen gewichten

Wer sich Goldbarren kaufen möchte, der sollte unbedingt die eigene Finazstärke berücksichtigen. Es lohnt sich wenig, sein gesamtes Vermögen in das Goldbarren Kaufen zu investieren. Dadurch ist der Investor in finanziellen Notsituationen gezwungen, sein Gold zu verkaufen. Wenn in dieser Situation der aktuelle Goldpreis jedoch sehr niedrig ist, macht der Investor kaum Gewinne. Goldbarren kaufen bedeutet auch, das eigene Vermögen angemessen zu gewichten. Als Faustregel gilt, dass ein Anteil von 10 bis 20 % des eigenen Vermögens in Gold investiert werden sollten. Damit können mögliche Verluste in Krisenzeiten ausgeglichen werden. Wenn die Goldbarren zu einem späteren Zeitpunkt wieder verkauft werden sollen, muss der aktuelle Goldpreis berücksichtigt werden.

 

Bekannte Refiner von Barren aus Gold

Mehr erfahren