The Queen's Beasts Goldmünzen kaufen - Preisvergleich

The Queen's Beasts Goldmünzen kaufen - Preisvergleich

Courtesy of APMEX.com


5.0 Sterne (4 Bewertungen - Bewertung abgeben )

Erhalten Sie eine kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS, sobald der gewünschte Preis für die aktuelle Produktauswahl erreicht wird!

Jetzt Preisalarm anlegen

Setzen Sie mehrere Produkte auf Ihre Einkaufsliste. Wir bestimmen dann unter Berücksichtigung der Versandkosten, wo Sie die Produktauswahl günstig erwerben können.

Produkt auf Einkaufsliste setzen

Gesamtbewertung (4 Bewertungen)

Motiv / Optik:
Qualität:
Gesamtzufriedenheit:

Hilfreichste Bewertungen

J
Josef (0x hilfreich)

Die Münze ist recht neu, aber erfreut sich bereits sehr großer Beliebtheit.

P
Philipp (0x hilfreich)

Es erscheinen 2 Motive jährlich, gefällt mir gut!

D
Degoulange (0x hilfreich)

Anlage in das britische Pfund in Gold. Gute Kombination mit Queen Beasts Silbermünze 2 Uz.

Produkt Händler Preis *
The Queen's Beasts
1 oz

Verschiedene - Falcon of the Plantagenets
Anlagegold24.de
4.9/5.0 (230 Bewertungen)
Versand ab 12,95 €
1.054,00 €
» öffnen
The Queen's Beasts
1 oz

2018 - Black Bull of Clarence
Goldhandel-Haller
4.9/5.0 (262 Bewertungen)
Versand ab 7,00 €
1.056,00 €
» öffnen
The Queen's Beasts
1 oz

2019 - Falcon of the Plantagenets
Goldhandel-Haller
4.9/5.0 (262 Bewertungen)
Versand ab 7,00 €
1.056,00 €
» öffnen
The Queen's Beasts
1 oz

2018 - Black Bull of Clarence
Rosland GmbH
4.9/5.0 (9 Bewertungen)
Versand ab 10,95 €
1.056,00 €
» öffnen
The Queen's Beasts
1 oz

Verschiedene - Falcon of the Plantagenets
Rosland GmbH
4.9/5.0 (9 Bewertungen)
Versand ab 10,95 €
1.056,00 €
» öffnen
Legende: Barverkauf möglich Händlerbewertung

Stand Händlerpreise: 25.09.2018 - 09:06 Uhr, Stand Versandkosten: 24.09.2018 - 08:00 Uhr

* Die angegebenen Preise verstehen sich inkl. der ggf. anfallenden MwSt. zzgl. der separat ausgewiesenen Versandkosten.
** Die angegebenen Ankaufpreise verstehen sich abzüglich ggf. anfallender Versandkosten.

Argentu.de - so kauft man Edelmetalle heute

Kurzinfo zur Serie

Die Serie »The Queen’s Beasts« aus dem Hause der traditionsreichen britischen Prägeanstalt The Royal Mint verbildlicht seit 2016 symbolträchtige Wappentiere aus der monarchischen Geschichte Großbritanniens. Die zehnteilige Serie präsentiert königliche Wappentiere auf der einen und die britische Königin auf der anderen Münzseite. Die Motive der Vorder- und Rückseiten entwarf Jody Clark, der renommierte britische Münzgestalter. Somit sind die Münzen nicht nur als Anlage attraktiv, sondern auch für Sammler interessant. Die erste Münze der Serie entstand im Jahre 2016 und ist geprägt mit dem Löwen von England. Die Prägeanstalt The Royal Mint stellt seither in regelmäßigen Abständen neue Münzen der zehnteiligen Motivreihe vor.

Die Münzen weisen einen Feingehalt von 999.9 auf und sind als Silbermünzen in der Stückelung 2 und 10 Unzen, sowie als Goldmünzen in den Einheiten 1 und 1/4 Unzen erhältlich. Daneben sind hochwertig geprägte Sondereditionen in den Stückelungen 1 kg, 1/4 Unze, 1 Unze oder 5 Unzen als Polierte Platte verfügbar.

Geschichtlicher Hintergrund zur Serie

»The Queen’s Beasts« (die Bestien der Königin) stellen zehn symbolträchtige Figuren der englischen Monarchie dar. Die sogenannten Royal Beasts (die königlichen Bestien) sind Wappentiere, die die Herkunftsstränge der königlichen Familie symbolisieren. Während der Krönungszeremonie der Queen im Jahre 1953 standen die eindrucksvollen Bestien als Statuen mit Schildern oder Waffen gerüstet entlang der Westminster Abbey. Jedes Tier ist auf der jeweiligen Rückseite der Münzen zu sehen und verdeutlicht die vielfältigen Einflüsse auf die adelige Herkunft der Königin Elizabeth der II, welche stets die Vorderseite schmückt. Die symbolträchtigen Tiere sind seit Jahrhunderten beliebtes Motiv bei der Münzprägung und finden sich, im Speziellen der Löwe von England und das Einhorn von Schottland, auf vielen geschichtsträchtigen Münzen in Kombination mit den Wappen des Vereinigten Großbritanniens.

Motivdarstellung

Seit 2016 bringt die Royal Mint regelmäßig ein neues Schmuckstück der Serie auf den Markt. Die Münzen unterscheiden sich in der Darstellung des Motivs auf der Rückseite. Die Vorderseite wie auch die Schriftzüge - bis auf die Motivbezeichnung und ggf. Materialbezeichnungen und Nennwert - sind gleichbleibend. Ab dem Motiv "Unicorn of Scotland" wurde die Hintergrundstruktur der Vorderseite geändert.

Vorderseite

Sie weist, wie die Rückseite, einen hier schmaleren glatten Randbereich auf. Die Schrift verläuft im Randbereich um das Bildmotiv, welches im Hintergrund eine rautenartige, von dem Mittelpunkt der Münze radial verlaufende Struktur, aufweist. Das Motiv in der Mitte der Münze zeigt Queen Elizabeth II. Ihr majestätischer Blick richtet sich nach rechts und auf ihrem Haupt sitzt die Krone, von deren Spitze an der Schriftzug am Rand der Münze entlang verläuft: ELIZABETH II - D - G - REG - F - D - 5 POUNDS.


Vorderseite mit neuer Hintergrundstruktur

Gestaltung

Unter dem Wappen, wie auch dem Porträt der Queen, befindet sich das Kürzel JC. Es handelt sich hierbei um die Initialen des gefeierten Münzgestalters Jody Clark, der neben »The Queen’s Beasts«, die 2014er Britannia und im Jahre 2015 das fünfte Porträt der Queen Elizabeth II, welches aktuell auf Münzen geprägt wird, gestaltete. Seine zeichnerisch hochwertigen Motive sind beliebt bei Sammlern und Anlegern.

Motive der Serie

Sie ist die fünfte silberne Buillonmünze aus der Serie The Queen’s Beasts. Die im Frühjahr 2018 erschienene Edition des Black Bull of Clarence (zu deutsch: der schwarze Bulle von Clarence) weist einen Feingehalt von 999.9 auf und hat einen Nennwert von 5 £.

Die Münze zeigt einen auf den Hinterbeinen stehenden Stier (the Bull of Clarence), welcher sich in einer dynamischen Bewegung mit den Vorderbeinen über ein viergeteiltes Wappen beugt. Die linke Hufe ist über das Wappen gerichtet. Der Kopf des Bullen ist zentral am oberen Rand der Münze mit Blick nach oben. Das viergeteilte Wappen besteht aus diagonal gegenüberliegenden Dreiergruppen monarchischer Symbole. Die hier abgebildete Form des Wappens stammt aus dem Jahre 1406. King Henry VI führte die moderne Version durch Aufgreifen des in der französischen Monarchie gebräuchlichen Symbols der Fleurs-de-lis auf blauem Grund ein. Die stilisierte Schwertlilie, Fleurs-de-lis, ist ein wichtiges Symbol in der Geschichte der Monarchie. (v. a. In Frankreich) Bereits im Jahre 1198 wurden durch King Richard the Lionheart die drei goldenen Löwen (frz. Lion Passant Guardant) vor rotem Hintergrund eingeführt. Der Tierkörper liegt seitlich und blickt durch gedrehten Kopf den Beobachter an.

Vom unteren Rand der linken Münzhälfte verläuft der Schriftzug „Black Bull of Clarence“. Vom oberen Rand rechts neben dem Bullenkopf verlaufen die Angaben zum Gewicht, Feingehalt und dem Prägejahr der Münze: „2oz - Fine Silver 9999 - 2018“. Der äußere Randbereich, in dem die Schrift verläuft, ist glatt. Im Bildbereich ist der Hintergrund mit einer netzartigen Struktur versehen.

Details der Goldmünze Queen's Beasts - Black Bull of Clarence
Detaillierte Hintergründe zum Motiv

Der Bulle nimmt Bezug auf das Adelsgeschlecht Clarence aus dem 15. Jahrhundert, aus welchem in der 3. Generation Edward der IV hervorging. Das Schild zeigt das Wappen des Vereinigten Königreichs, welches zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert rückkehrende Anwendung fand.

Die sagenumwobenen Geschichten um das Einhorn gehen bis ins vierte Jahrhundert vor Christus zurück und erzählen von einem großen kräftigen und starken Wesen. Im Laufe der Jahrhunderte wandelte sich das Einhorn zu einem eleganten Tier und einem Symbol von Unschuld und Reinheit. Diese Figur ist in ihrer Einzigartigkeit als viertes Motiv der Serie Queen’s Beasts zu sehen.

Auf der Münze erhebt sich das fabelhafte Wesen über ein Schild, welches das Wappen Schottlands zeigt. Die mächtigen Hufe des Tieres beugen sich über den im Schilde eingerahmten Löwen, welcher von Schwertlilien umgeben ist. Um den Nacken des Tieres ist eine goldene Krone gelegt, die mit einer Kette verbunden ist und das kräftige Tier zähmen soll, damit es dem König dienen kann. Die Sage des angeketteten Einhorns entstand durch den Glauben, das Einhorn sei das stärkste und unbeugsamste Tier, welches nur die Macht der Krone zähmen kann.

Details der Goldmünze Queen's Beasts - Unicorn of Scotland
Detaillierte Hintergründe zum Motiv

Seit Jahrhunderten von Jahren ist das Einhorn ein Teil des schottischen Wappens. Im 12. Jahrhundert bediente sich der König William I der Ausdrucksstärke des Einhorns und setzte es auf das schottische Schild. Ende des 16. Jahrhunderts führte König Alexander III das Einhorn als Zierde auf den königlichen Gewändern ein. Als 1603 James I der König von England wurde, welcher dadurch den englischen und schottischen Thron vereinte, etablierte sich das Einhorn als Wappentier Großbritanniens.

In vielen mystischen Sagen gilt der Drache als Furcht einflößend und sogleich als stark, weise und kraftvoll. Im sechsten Jahrhundert findet der rote Drache von Wales erstmals Erwähnung. Nun fand dieses faszinierende Wappentier als dritte Edition einen Platz auf einer der Münzen der Queen’s Beasts Serie.

Mit scharfem Blick zeigt sich der Drache mit geschwungenem Hals und geöffnetem Maul, aus dem eine lange Zunge mit dreieckiger Spitze herausragt. Der schuppige Körper des Tieres ist übersät von Stacheln, die mit einer Spitze am Ende des Schwanzes enden, welcher über das vor ihm befindliche Schild ragt. Auf dem Schilde sind in jedem Quadrant Löwen zu sehen. Es handelt sich hierbei um das Wappen des letzten Prinzen von Wales, Llywelyn ap Gruffudd.

Details der Goldmünze Queen's Beasts - Red Dragon of Wales
Detaillierte Hintergründe zum Motiv

Der rote Drache war ein Emblem von Owen Tudor, einem Thronfolger von Wales. Sein Sohn Henry VII behielt das Symbol des Drachen bei und trug ihn mit sich zur Schlacht von Bosworth und rettete somit England vor der Niederlage. Der Drache war stets ein wichtiges Tier in der Geschichte von Wales. Doch erst 1959 wurde er zum offiziellen Wahrzeichen von Walisien, als die Königin ihn dazu ernannte. Die Ursprünge des roten Drachen liegen in dessen Verwendung durch die keltische Bevölkerung. So fand das mythologische Wesen 830 n. Chr. erste Erwähnung als Symbol des walisischen Volkes in der Historia Britonnum (Geschichte von Britannien)

Der Greif gilt als schützendes Wappentier des Königs Edward III. Der König, welcher über 50 Jahre herrschte, ließ sich den Greif als Symbol seiner treuen Herrschaft in seinen goldenen Thron gravieren. So wachte die fantastische Figur aus Adler und Löwe stark und beständig über ihn. Nun erscheint er auf der zweiten Münze der Serie The Queen’s Beasts.

Der Greif dominiert die vordere Seite der Münze durch seine zum Himmel erhobenen Flügel. Mit seinem spitzen Schnabel in der Höhe blickt er erhaben hinab. Die Federn um sein Haupt herum wirken wie ein Kranz aus Lorbeeren, ein Symbol des Sieges. Mit seinen scharfen Krallen greift er die Spitze des Schildes, welches den runden Turm von Windsor Castle mit einer wehenden Fahne des britischen Wappens zeigt. Umrankt von Eichenzweigen schwebt über dem Turm, der Geburtsstätte von Edward III, eine goldene Krone. König Edward III schätzte den Greif als sein schützendes Wappentier. Es brachte seiner Herrschaft Ruhm und Ehre.

Details der Goldmünze Queen's Beasts - Griffin of Edward III
Detaillierte Hintergründe zum Motiv

Der Greif und das Gold sind in den Geschichten der Menschen unzertrennlich miteinander verbunden. Die ersten Mythen um den beflügelten Vogel entstanden durch Erzählungen von Nomadenvölkern, die in der weiten Wüste Gobi am Altaigebirge (deutsch: Goldene Berge) nach Gold gruben. Sie fanden neben Gold ein Skelett eines Dinosauriers, dessen Kopfform an einen Vogelschnabel erinnert und vermutlich der Mythos des Greifen geboren wurde. So bewachten die gefiederten Wesen die Stätten vor Räubern, während sie auf der Suche nach dem edlen Gut waren. Sie symbolisieren nach wie vor Wachsamkeit, Schutz, Stärke und Treue. So sind Greife treue Wächter ihrer goldenen Eier, die sie auf Nestern sitzend bewachen.

Der Löwe von England ist eines der ältesten königlichen Motive, welches seit Jahrhunderten auf den Wappen und Münzen Englands zum Ausdruck kommt. Er ist ein Symbol für Mut, Stärke und Tapferkeit, welches tief in den historischen Wurzeln Englands verankert ist und sich als detaillierte und ausdrucksstarke Kreatur auf der ersten Münze der Serie »The Queen’s Beasts« zeigt.

Das gekrönte Haupt des goldenen Löwen von England hebt sich dem vor ihm befindlichen Wappen empor und krallt sich kraftvoll an dem oberen Teil des Schildes fest. Die geschwungene Mähne als auch das aufgerissene Maul mit den scharfen Fängen des Tieres und die ausgefahrenen Klauen der rechten Pfote zeugen von der lebendigen Dynamik des Motivs. Mit den Krallen der starken Rückläufe steht der gekrönte Löwe auf dem zweiten Teil (2016) der Jahreszahl in der unteren rechten Hälfte der Münze und tritt somit aus dem Hintergrund des Motivbereichs, welcher eine tauartige Struktur aufweist, heraus in den glatten Außenrand der Münze. Der Löwe hält unmittelbar an dem Wappenschild fest und verteidigt es mit aller Kraft. (Schriftzug links: LION OF ENGLAND)

Details der Goldmünze Queen's Beasts - Lion of England
Detaillierte Hintergründe zum Motiv

Der Löwe von England ist eines der ältesten Wappentiere in der Geschichte des Vereinigten Königreichs. Bereits im Jahre 1603, als König James I den Thron bestieg, kam der gekrönte goldene Löwe als Wappentier zum Einsatz. Doch schon Jahrhunderte zuvor etablierte sich das Symbol des goldenen Löwen durch Richard the Lion-heart (Richard von Löwenherz), Sohn von König Henry II, der das Wappen Englands mit den drei liegenden goldenen Löwen verzierte. Seit jeher erscheint der goldene Löwe auf jedem Mantel eines britischen Monarchen. Auf dem viergeteilten Wappen sind in zwei diagonal gegenüberliegenden Bereichen die drei liegenden Löwen zu sehen. Daneben befindet sich der eingefasste Löwe von Schottland und im unteren Teil die Harfe von Irland. Dieses Wappen begleitet die britische Monarchie seit Queen Victorias Thronantritt im Jahre 1837.

Technische Daten der Goldmünze The Queen's Beasts

1/4 oz 1 oz
Durchmesser Ø 22,00 mm Ø 32,69 mm
Randhöhe 1,6 mm 2,7 mm
Gewicht 7,80 g 31,10 g
Nennwert 25 GBP 100 GBP
Material 999.9 Feingold (Au) / 24 Karat
Limitierung keine
Motivdarstellung The Lion of England (2016)
The Griffin of Edward III. (2017)
The Red Dragon of Wales (2017)
The Unicorn of Scotland (2018)
The Black Bull of Clarence (2018)
Gesamtauflage von 10 Motiven
Status laufend
Verpackung einzeln verpackt in Plastikkapsel
ab zehn Stück in einer Röhre/Tube erhältlich
Motivgestaltung Vorder- und Rückseite: Jody Clark

Bilder zu The Queen's Beasts

Courtesy of APMEX.com

Goldpreis Chart - The Queen's Beasts 1 Unze

Wählen Sie den gewünschten Zeitraum aus:



Hilfreichste Benutzerberwertungen für The Queen's Beasts

J
Josef (0x hilfreich)

Die Münze ist recht neu, aber erfreut sich bereits sehr großer Beliebtheit.

P
Philipp (0x hilfreich)

Es erscheinen 2 Motive jährlich, gefällt mir gut!

Alle Produktbewertungen für The Queen's Beasts Jetzt Bewertung abgeben

Bewertung von

Anlage in das britische Pfund in Gold. Gute Kombination mit Queen Beasts Silbermünze 2 Uz.

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit

Bewertung von

Es erscheinen 2 Motive jährlich, gefällt mir gut!

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit

Bewertung von

Die Münze ist recht neu, aber erfreut sich bereits sehr großer Beliebtheit.

Motiv / Optik
Qualität
Gesamtzufriedenheit

Andere Produkte des Herstellers Royal Mint

Edelmetalle

Preisvergleich

OrSuisse - Gold lagern Zollfreilager Zürich

Feedback geben